Piraten des Kinderzimmers

 

Piratenparty

Diese Piraten entern nicht nur Schiffe und erobern fremde Länder, sondern auch die Herzen der Kinder, die sich in ihren Abenteuern verlieren und mit ihnen auf wilde Fahrt gehen. Den Kindern stehen dabei verschiedene Piraten gegenüber, mit denen sie sich identifizieren können. Einer der bekanntesten Abenteuer ist Jim Knopf und die Wilde 13 von der Augsburger Puppenkiste.

Jim Knopf und die Wilde 13

Dabei handelt es sich um eine berüchtigte und gefährliche Piratenbande, die die Prinzessin Li Si entführen und sie an den Drachen Frau Mahlzahn verkaufen. Die Wilde 13 sind eigentlich keine 13 sondern nur 12 Piraten, die sich jedoch einmal beim Abzählen ihrer Männer verzählt hatten und auf 13 Männer kamen. Jeder dieser Männer beherrscht nur einen Buchstaben, den er schreiben kann. Das Aufschreiben gestaltet sich damit etwas zeitaufwendig, da der Anführer das Wort langsam vortragen muß und jeder seinen Buchstaben dann aufschreibt, bis sich ein Wort daraus ergibt. Jim Knopf gibt ihnen später Namen mit dem Anfangsbuchstaben eines jeden. So bekommen Antonio, Emilio, Fernando, Ignazio, Ludowico, Maximiliano, Nikolo, Rudolfo, Sebastiano, Theodoro, Ulrico und Xaverio endlich einen eigenen Rufnamen. Mit ihrem Piratenschiff, welches blutrote Segel hat, streifen sie durch die Meere. Ihre Piratenburg, die Sturmauge genannt wird, liegt auf der Insel, die nicht sein darf inmitten eines Wirbelsturms. Diese Pirateninsel bestehend aus Felsen und erhob sich aus dem Meer an der Stelle des versunkenen Jamballa und weil sie nicht existieren dürfte, wehen wilde Winde und brechen sich zerstörerische Wellen an ihren Küsten. Da sie dies von beiden Seite gleichzeitig tun, geht diese Insel nicht unter, doch nur die Piraten können mit ihrem Schiff durch den Sturm auf diese Insel.

  • Jim Knopf und die Wilde 13 – als Buchband
  • Jim Knopf und die Wilde 13 – das Land, das nicht sein darf – als CD
  • Jim Knopf und die Wilde 13 – der Magnetfelsen – als CD

Paddy der kleine Pirat

Ein weiterer Eroberer des Kinderzimmers ist Paddy, der kleine Pirat von Michael Schwertel. Dieser lebt mit der Schildkröte namens Kröte und dem Papagei namens Bo auf einer kleinen Insel und macht den ganzen Tag nichts anderes als Spielen bis fremde Piraten diesen Frieden stören. Sie wollen seine Insel besetzen und sie als Schatzversteck benutzen. Paddy erinnert die Piraten daran, dass es den Kodex gibt, nachdem sich Piraten nicht gegenseitig überfallen dürfen. Doch die Piraten bezweifeln, dass Paddy ein richtiger Pirat ist und fragen ihn nach seinen Piratenutensilien. Paddy hat alles, bis auf einen Piratenschatz. Mit seinen Freunden begibt er sich auf große Fahrt, erlebt Abenteuer mit Wikingern und kämpft gegen einen Drachen auf der Suche nach viel Gold. Doch zum Schluß findet er etwas, was weit wertvoller ist, als alles Gold der Welt, nämlich Freundschaft.

  • Paddy der kleine Pirat – als CD

Otto der kleine Pirat

Otto der kleine Pirat, von Erhard Dietl verfasst, handelt von dem kleinen Piraten Otto, der mit großen Seeräubern lebt und mit ihnen auf dem Piratenschiff die Wilde Hilde die Meere unsicher macht. Er isst am liebsten Pudding mit Fischgeschmack und wünscht sich einen Kühlschrank voll mit roter Grütze. Auch Federbetten wären ihm lieber, als die kratzigen Wolldecken. Trotz, dass Otto sich für einen ebenso guten Piraten wie seine Kameraden Einauge und Jolek hält, will der Käpten des Schiffes ihn auf die Piratenschule schicken und ihn selbst darin unterrichten, was ein echter Pirat alles wissen und können muß. Auf dem Stundenplan stehen neben Faulenzen auch Säbeln und Kriegsgeschrei. Mit Verstand und einer Portion Glück meistert Otto trotz geringer Größe und mangelnder Kraft jede Prüfung, die ihm gestellt wird und wird am Ende ein großer Pirat.

Leon der Pirat

Davon, ein großer Koch zu werden träumt Leon, der Pirat von Christine Nöstlinger. Doch die Tradition verlangt, dass Leon der Nachfolger seines Vaters wird, der ein großer und berüchtigter Piratenkäpitän ist. Leons Vater möchte endlich das versunkene Schiff finden, von dem ihm sein Opa erzählt hatte, da darauf noch Unmengen von Gold lagern sollen. Das Schiff versank vor einer kleinen Insel und nur noch die Spitze des Mastes lugt aus dem Meer heraus. Zu seiner Mannschaft gehören drei weitere Piraten, bestehend aus dem Langen, dem Kurzen und dem Dicken, wobei Leon sich am liebsten bei dem Dicken in der Kombüse aufhält, um selbst einmal ein so guter Koch zu werden. Eines Tages wird der Dicke jedoch von einer Welle erfasst und vom Schiff gerissen. Leon sieht seine Chance und will dessen Stelle einnehmen, doch der Vater verfolgt die Devise, dass es keinen eigenen Koch bedarf, da jeder kochen könne. Nun ist des Vaters große Schwäche jedoch das Essen und als er den Langen, trotz heftiger Proteste zum Schiffkoch macht und das Essen misslingt, flüchtet dieser wie danach auch der Kurze. Übrig bleiben nur noch Leon der Pirat  und sein Vater. Zuerst versucht sich der Piratenvater noch selbst am Kochen, doch als das Essen ungenießbar ist, darf endlich Leon zeigen, was er kann und zaubert dem Vater aus den Resten des Vorrates ein solch leckeres Mahl, dass beide nicht bemerken, dass sie an der aus dem Meer heraus schauenden Mastspitze vorbeifahren. Leon wird danach zum ersten Koch mit Piratenkapitänsrang.

Der Pirat Käptn Knitterbart

Käpten Knitterbart ist ein unerschrockener Pirat mit einem Holzbein, der mit seiner merkwürdigen Piratenmannschaft, zu der auch der Kahle Knud gehört, auf seinem Schiff, die „stinkende Sardine“ die Meere befährt und alles raubt, was ihm in die Hände fällt. Mit Schimmelbrot, dem Schiffskoch des Piratenkapitäns Roter Bill nehmen sie nicht nur einen Schiffbrüchigen, sondern auch viele Neuigkeiten mit an Bord. Schimmelbrot erzählt Piratenkaptän Knitterbart von der Insel der faulenden Knochen, auf der Käpten Roter Bill seinen Schatz versteckt hat. Den Schatz will Käpten Knitterbart für sich haben und so machen sie sich auf zu dieser Insel, auf der sie durch einen dichten gefährlichen Dschungel müssen um den Schatz zu stehlen. Als sie diesen endlich haben, müssen sie auch noch gegen ein Seeungeheuer kämpfen.

  • Käpten Knitterbart und seine Bande – als Buch
  • Käpten Knitterbart auf der Schatzinsel – als Buch

Käptain Sharky

Käptn Sharky ist ein kleiner Pirat, der mit seinen Mannschaftsmitgliedern, dem Schiffskoch, der Ratte und dem sehr schweigsamen Papagei Coco tolle Abenteuer erlebt. Eines Tages entert er das Schiff von Michi, einem kleinen Jungen, der gelangweilt auf seinem Schiff liegt und in den Himmel sieht. Dieser ist nicht erschrocken darüber, ganz im Gegenteil, er ist sogar sehr erfreut, da endlich etwas passiert. Käptn Sharky fesselt Michi mit seinem Gürtel und bringt ihn auf sein Schiff, um dann nach Gold auf Michis Schiff zu suchen. Gold findet er nicht, aber etwas anderes wertvolles, Schokolade. Die nimmt er mit. Michi und der Piratenkapitän freunden sich an und beschließen, gemeinsam nach einem Piratenschatz zu suchen, dessen Karte Käptn Sharky in einer Flaschenpost gefunden hat. Da er jedoch weder mit seinen kleinen Fingern an die Karte in der Flasche kommt, noch lesen kann, ist ihm Michi gern behilflich. Der Schatz soll am

Schildkrötenstrand versteckt sein, doch am Strand angekommen entdecken sie, dass genau auf dem Platz des versteckten Schatzes viele Schildkröteneier im Sand liegen und auf das Ausschlüpfen warten. Käptn Sharky und Michi beschließen, den Schatz erst nach dem Schlüpfen der Schildkröten zu bergen und gehen zurück zum Schiff. Michi nimmt heimlich ein Ei mit, aus welchem auf der Rückfahrt eine kleine Schildkröte schlüpft, der er den Namen Isi gibt. Bevor sich die Wege von Käptn Sharky und seinem Freund Michi trennen, vertraut Michi seine Schildkröte KäptnSharky an, da er sie dort in guten Händen weiß.

  • Käpt’n Sharky und das Geheimnis der Schatzinsel – als Buch
  • Käpt’n Sharky und das Geheimnis der Schatzinsel – als CD

Piratenbücher

Mehr als 100 verschiedene Piratenbücher, Piratenmalvorlagen, Piraten Hörbücher. Lieder für kleine Piraten zu Leon dem Pirat, Otto dem kleinen Piraten, Käptn Knitterbart, Käptn Sharky oder Otto dem Piraten gibt es im piraten-kinder Piratenbuch-Shop

Top Piraten Artikel

Jetzt kommentieren.

Schreibe einen Kommentar